Schifffahrt

Seit 1964 ist die Großschifffahrt auf der Mosel zwischen Koblenz und Thionville für 1.500-t-Schiffe schiffbar.

Heute verkehren auf der Mosel vorwiegend große und moderne Gütermotorschiffe bis 135 m Länge und Schubverbände bis 172 m Länge. Hinzu kommen Fahrgastschiffe von 25 bis 60 m Länge sowie Fahrgastkabinenschiffe von bis zu 135 m Länge.

Des Weiteren sind regelmäßig Containerschiffe, Küstenmotorschiffe sowie Sport- und Freizeitschiffe anzutreffen.

Der Güterdurchgang lag im Jahr 2019 an der Schleuse Koblenz bei 9,5 Mio. Tonnen, an der Schleuse Apach bei 5,3 Mio. Tonnen und an der Schleuse Grevenmacher bei 5,6 Mio. Tonnen.

 

Die Anzahl der Fahrgastschiffe, die in 2019 die Schleuse Grevenmacher passierten, lag bei 217. An dieser Schleuse wurden außerdem 190 Fahrgastkabinenschiffe registriert.

Die Anzahl der Fahrgastschiffe, die in 2018 die Schleuse Koblenz passierten, lag bei 1.917. An der Schleuse Zeltingen wurden 3.983 Fahrgastschiffe registriert und in Fankel 2.958.

Weitere Informationen zur Verkehrsentwicklung auf der Mosel finden Sie in unseren Verkehrsberichten.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Aktuelles

30.11.2020

Pflicht zur Nutzung von ECDIS Geräten ab 01.01.2021

Ab dem 1. Januar 2021 sind nur noch Inland ECDIS Geräte auf der internationalen Mosel erlaubt. Dies ist auch in § 4.07 der Moselschifffahrtspolizeiverordnung verankert. Eine Pres [...weiterlesen]
09.07.2020

Film über die Mosel nun auch auf Englisch verfügbar

Im Jahr 2019 hat das luxemburgische Ministerium für Mobilität und öffentliche Arbeiten einen Film in deutscher Sprache veröffentlicht, der die Infrastruktur der Binnenwasser [...weiterlesen]
30.06.2020

Neue Fassung der MoselSchPV tritt am 01.07.2020 in Kraft

Am 1. Juli 2020 tritt eine neue Fassung der Moselsch [...weiterlesen]

14.05.2020

Neue Meldepflicht auf der Mosel auf 01.07.2021 verschoben

Die Einführung des elektronischen Meldens auf der Mosel und die Neufassung des § 9.05 der MoselSchPV, die das Melden regelt, mussten vom 01.07.2020 auf den 01.07.2021 verschoben we [...weiterlesen]