MIB

die Abkürzung MIB steht für Melde- und Informationssystem Binnenschifffahrt.

Dieses Meldesystem dient der Steigerung der Sicherheit im Schiffstransport.

Im MIB werden die Transportdaten der Fahrzeuge zu Beginn einer Reise von den Revierzentralen und Meldestellen erfasst und während der Reise aktualisiert.

Bei Schiffsunfällen werden die Daten an die zuständigen Einsatz- und Rettungskräfte weitergeleitet. Dadurch können diese schnell handeln und dem Schutz der Schiffsbesatzungen, der Bevölkerung und der Umwelt bestmöglich dienen.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Aktuelles

16.08.2018

Verbot des Schleusens von Stand-Up-Paddle-Boards auf der deutschen Mosel

Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) hat für die gesamten deutschen Binnenwasserstraßen eine Allgemeinverfügung erlassen, die es Stand-Up-Paddle-Boards seit [...weiterlesen]
08.08.2018

Warnung der luxemburgischen Gesundheitsdirektion vor Cyanobakterien in der Mosel

Die luxemburgische Gesundheitsdirektion warnt vor Cyanobakterien, auch als Blaualgen bekannt, an verschiedenen Stellen in der Mosel. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der [...weiterlesen]
24.07.2018

Französischer Beihilfeplan zur Modernisierung und Innovation (PAMI) 2018-2022

Die Güterschifffahrt ist dazu eingeladen, ihre Projekte im Rahmen des französischen Beihilfeplans zur Modernisierung und Innovation 2018-2022 (plan d’aides à la modernisation et à [...weiterlesen]
12.07.2018

Kooperationsvereinbarung mit Donaukommission unterzeichnet

Die Moselkommission hat am 29. Juni 2018 in Belgrad eine Kooperationsvereinbarung mit der Donaukommission unterzeichnet. Diese Vereinbarung legt nun auch formal die gute Zusammenar [...weiterlesen]