Moselvertrag

die offizielle Bezeichnung dieses Vertragswerks lautet "Vertrag vom 27. Oktober 1956 zwischen der Bundesrepublik Deutschland, der Französischen Republik und dem Großherzogtum Luxemburg über die Schiffbarmachung der Mosel".

In ihm verpflichteten sich die Vertragsparteien den Mosellauf auf der rund 270 Kilometer langen Strecke zwischen Thionville und Koblenz für 1.500 Tonnen-Schiffe und damit die Großschifffahrt schiffbar zu machen. Den Vertragstext können Sie in der Rubrik Downloads/Regelwerke einsehen.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Aktuelles

10.04.2017

Neue IENC-Dateien an der Wasserstraße Mosel verfügbar

Es wurden IENC-Dateien für die Wasserstraße Mosel aktualisiert oder hinzugefügt. Nähere Informationen finden Sie [...weiterlesen]
14.02.2017

Finanzielle Anreize bei Benutzung des VELI-Tools

Der Verwaltungsrat von Voies navigables de France (VNF) hat am 19. Dezember 2016 darüber abgestimmt, dass die Maßnahme verlängert wird, die finanzielle Anreize für die Nutzung der [...weiterlesen]