Schleusensperrzeiten

bezeichnet den Zeitraum, in dem die Schleusen auf der Mosel außer Betrieb genommen werden um beispielsweise Instandsetzungsarbeiten durchzuführen.

Die Dauer der Sperre variert je nach Moselabschnitt und Umfang der Arbeiten.

In der Regel dauert diese auf dem deutschen und luxemburgischen Abschnitt acht und auf dem französischen Abschnitt zehn Tage.

Eine Übersicht der Schleusensperrzeiten auf der internationalen Mosel finden Sie in der Rubrik Downloads.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

Aktuelles

15.06.2022

Plenarsitzung am 01.06.2022 & Berichte 2021

Die Moselkommission hat am 1. Juni 2022 in Senningen (Luxemburg) getagt.

Die entsprechende Pressemeldung finden Sie hier.

In der [...weiterlesen]

12.01.2022

Neue Jurytermine des französischen Beihilfeplans zur Modernisierung und Innovation 2018-2022 (PAMI)

Die Güterschifffahrt wird über die neuen Termine der Sitzungen der Auswahljurys für förderungswürdige Projekte im Rahmen des französischen Beihilfeplans PAMI (plan d'aides à la [...weiterlesen]

16.12.2021

Neue Fassung der MoselSchPV ab 01.01.2022

Eine neue Fassung der Moselschifffahrtpolizeiverordnung (MoselSchPV) tritt am 1. Januar 2022 in Kraft.

Um eine kohärente und klare Formulierung der Bestimmungen sowie Re [...weiterlesen]

08.09.2021

Bitte um Beteiligung an den Befragungen der Freizeitschifffahrt für die Verkehrsentwicklungsprognose 2040 des BMVI

Von Mitte August 2021 bis Ende September 2021 führt die Planco Consulting GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastru [...weiterlesen]