Schleusensperrzeiten

bezeichnet den Zeitraum, in dem die Schleusen auf der Mosel außer Betrieb genommen werden um beispielsweise Instandsetzungsarbeiten durchzuführen.

Die Dauer der Sperre variert je nach Moselabschnitt und Umfang der Arbeiten.

In der Regel dauert diese auf dem deutschen und luxemburgischen Abschnitt acht und auf dem französischen Abschnitt zehn Tage.

Eine Übersicht der Schleusensperrzeiten auf der internationalen Mosel finden Sie in der Rubrik Downloads.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Aktuelles

13.06.2018

Pressemeldung zur Plenarsitzung im Mai 2018

Die Moselkommission hat am 29. Mai 2018 in Metz getagt. Weitere Informationen zu den geführten Diskussionen und getroffenen Entscheidungen können Sie der [...weiterlesen]
08.06.2018

Veröffentlichungen 2017 des Sekretariats

Drei Veröffentlichungen des Sekretariats der Moselkommission sind ab sofort auf unserer Webseite verfügbar. Nähere Infos zu den Tätigkeiten der Moselkommission und zu den wichtigst [...weiterlesen]
22.02.2018

Neue Ausgabe des Handbuchs Binnenschifffahrtsfunk – Regionaler Teil online

Ab sofort können Sie die Ausgabe 2018 des Handbuchs Binnenschifffahrtsfunk – Regionaler Teil in der Rubrik „Downloads“ => „Regelwerke“ => „Andere Regelwerke“ einsehen [...weiterlesen]
18.01.2018

Information zu den finanziellen Anreizen bei Benutzung des VELI-Tools

Die Binnenschiffer müssen die unterschriebenen und datierten Verpflichtungserklärungen vor dem 31.01.2018 einreichen. Mehr Infos finden Sie [...weiterlesen]