27.05.2021

Änderung der Meldepflichten auf der internationalen Mosel ab dem 01.07.2021

Neue Meldepflichten für alle Verbände und bestimmte Fahrzeuge, neue Meldestrecken und Meldestellen sowie Einführung der elektronischen Meldepflicht

Ab dem 1. Juli 2021 gibt es einige Änderungen bei den Meldepflichten auf der Mosel, insbesondere müssen sich Fahrzeuge und Verbände, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, elektronisch melden.

Alle Informationen zu den neuen Meldepflichten finden Sie im Flyer der Moselkommission.

Die ab dem 1. Juli 2021 geltende Fassung des § 9.05 der Moselschifffahrtspolizeiverordnung, in dem die Meldepflichten geregelt sind, und FAQ zum elektronischen Melden finden Sie hier.

Darüber hinaus haben die Schifffahrtsverwaltungen von Luxemburg und Frankreich schifffahrtspolizeiliche Hinweise veröffentlicht, die die Schifffahrt auf die neuen Bestimmungen hinweisen.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

Aktuelles

22.09.2022

Öffentliche EU-Konsultation zur Überarbeitung der Richtlinie über harmonisierte Binnenschifffahrtsinformationsdienste (RIS)

Die Generaldirektion Mobilität und Verkehr GD MOVE der Europäischen Kommission arbeitet derzeit an einer Folgenabschätzung für die Überarbeitung der Richtlinie 2005/44/EG über h [...weiterlesen]

21.09.2022

Zusätzlicher Jurytermin des französischen Beihilfeplans zur Modernisierung und Innovation 2018-2022 (PAMI)

Die Güterschifffahrt wird über einen zusätzlichen Termin am 09. Dezember 2022 für die Sitzungen der Auswahljurys für förderungswürdige Projekte im Rahmen des französischen Beihi [...weiterlesen]

15.06.2022

Plenarsitzung am 01.06.2022 & Berichte 2021

Die Moselkommission hat am 1. Juni 2022 in Senningen (Luxemburg) getagt.

Die entsprechende Pressemeldung finden Sie hier.

In der [...weiterlesen]

12.01.2022

Neue Jurytermine des französischen Beihilfeplans zur Modernisierung und Innovation 2018-2022 (PAMI)

Die Güterschifffahrt wird über die neuen Termine der Sitzungen der Auswahljurys für förderungswürdige Projekte im Rahmen des französischen Beihilfeplans PAMI (plan d'aides à la [...weiterlesen]