Hafen Thionville-Illange

Der Hafen Thionville-Illange ist der größte Binnenhafen Frankreichs für den Transport von metallurgischen Produkten. Es handelt sich um den wichtigsten Hafen am Eisenbahnkanal der Mosel (Canal des Mines de Fer de la Moselle (CAMIFEMO)). Der Vorteil des Hafens Thionville-Illange liegt insbesondere in seiner Trimodalität (Straße, Schiene und Wasser) begründet.

 

Lage des Hafens

  • Mosel-Kilometer 271
  • Rechtes und linkes Ufer
  • Garantierter Tiefgang von 3 m
  • Lagerkapazität (Oberfläche): ca. 10 Hektar
  • Kailänge: 1.400 m

Leistungen des Hafens

  • Empfang
  • Versand
  • Lagerung (unter freiem Himmel, Silos, Lagerhallen)
  • Siebanlage, Zerkleinerung, Verladung

Produkte

  • Getreide
  • Ölsaaten, Ölfrüchte und Eiweißpflanzen
  • Feste mineralische Brennstoffe
  • Metallurgische Produkte
  • Unverarbeitete oder verarbeitete Mineralstoffe
  • Baustoffe
  • Schwergut

Infrastruktur

  • Hebekräne bis 40 Tonnen
  • Überdachte Umladehalle ausgestattet mit einer Rollbrücke (10 Tonnen)

----

Quelle: Société des Ports de Moselle

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Aktuelles

18.12.2018

Neue MoselSchPV ab dem 01.01.2019

Die Moselschifffahrtspolizeiverordnung (MoselSchPV) wird zum 01.01.2019 aktualisiert. Die Änderungen betreffen die französische Fassung des § 1.07 (es handelt sich lediglich um ei [...weiterlesen]
17.12.2018

Pressemeldung zur Plenarsitzung der Moselkommission am 27.11.18

Die Pressemeldung zur Plenarsitzung der Moselkommission, die am 27. November 2018 in Koblenz stattgefunden hat, ist veröffentlicht und kann [...weiterlesen]
16.08.2018

Verbot des Schleusens von Stand-Up-Paddle-Boards auf der deutschen Mosel

Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) hat für die gesamten deutschen Binnenwasserstraßen eine Allgemeinverfügung erlassen, die es Stand-Up-Paddle-Boards seit de [...weiterlesen]
24.07.2018

Französischer Beihilfeplan zur Modernisierung und Innovation (PAMI) 2018-2022

Die Güterschifffahrt ist dazu eingeladen, ihre Projekte im Rahmen des französischen Beihilfeplans zur Modernisierung und Innovation 2018-2022 (plan d’aides à la modernisation et à [...weiterlesen]