Empfehlungen der Moselkommission

Gemäß Artikel 36 Nr. 2 des Moselvertrags kann die Moselkommission Empfehlungen abgeben, um bestmögliche Bedingungen für die Moselschifffahrt zu gewährleisten.

 

Folgende Empfehlungen hat die Moselkommission momentan verfasst:

 

- Empfehlungen für künftige Kreuzungsbauwerke der Mosel zwischen Koblenz und Metz

 

- Empfehlungen für einheitliche Bußgelder bei Zuwiderhandlungen gegen die schifffahrtspolizeilichen Vorschriften auf der Mosel und dem Rhein

 

- Bestimmungen für Anlegestellen an der Mosel, die der Zustimmung der Moselkommission nicht bedürfen

 

- Empfehlung betreffend die Einrichtung von Anlegestellen für die Fahrgastkabinenschifffahrt

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

Aktuelles

12.01.2022

Neue Jurytermine des französischen Beihilfeplans zur Modernisierung und Innovation 2018-2022 (PAMI)

Die Güterschifffahrt wird über die neuen Termine der Sitzungen der Auswahljurys für förderungswürdige Projekte im Rahmen des französischen Beihilfeplans PAMI (plan d'aides à la [...weiterlesen]

03.01.2022

EU-Konsultation zum Marktzugang in der Binnenschifffahrt

Die Europäische Kommission prüft derzeit mehrere Rechtsakte über den Zugang zum Binnenschifffahrtsmarkt und dessen Funktionsweise, um festzustellen, ob die Rechtsvorschriften ih [...weiterlesen]

16.12.2021

Neue Fassung der MoselSchPV ab 01.01.2022

Eine neue Fassung der Moselschifffahrtpolizeiverordnung (MoselSchPV) tritt am 1. Januar 2022 in Kraft.

Um eine kohärente und klare Formulierung der Bestimmungen sowie Re [...weiterlesen]

02.12.2021

Pressemeldung zur Plenarsitzung am 25.11.21

Die Moselkommission hat am 25. November 2021 per Videokonferenz getagt.

Die diesbezügliche Pressemeldung finden Sie hier.

[...weiterlesen]