Geographie & Einzugsgebiet

Die Mosel entspringt ca. 25 km südwestlich von Colmar auf dem Hauptkamm der Vogesen beim Col de Bussang und mündet bei Koblenz in den Rhein. Ihr Gesamtgefälle von 676 m erstreckt sich auf einer Gesamtlänge von 520 km.

Ihr Einzugsgebiet umfasst über 28.286 km².
Mit ihren Nebenflüssen Meurthe, Seille, Madon, Orne, Sauer und Saar gehört sie zum Stromgebiet des Rheins.

Am Dreiländereck, dort wo Deutschland, Frankreich und Luxemburg zusammentreffen, wird die Mosel zum Grenzfluss. Auf einer Strecke von 36 Kilometern ist sie gemeinschaftliches Hoheitsgebiet (Kondominium) des Großherzogtums Luxemburg und der Bundesrepublik Deutschland.

 

Die Moselverwaltungen stellen auf ihren Internetseiten ebenfalls Informationen zu Moselbauwerken bereit.

Folgende Links stehen Ihnen zur Verfügung:

- Deutsche Mosel und Kondominium

- Französische Mosel

Weitere Karten stehen Ihnen auch unter OpenSeaMap zur Verfügung. Da dies eine kostenlose Anwendung ist, kann für die Aktualität der Daten keine Gewähr übernommen werden.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

Aktuelles

05.08.2021

Ihre Meinung ist gefragt!

Die Europäische Kommission plant, die RIS-Richtlinie zu überarbeiten.

Sie haben bis zum 14. September 2021 die Möglichkeit, zu diesem Projekt Stellung zu nehmen.

[...weiterlesen]

23.07.2021

Online-Umfrage „Fitness Check on the access and the functioning of the inland waterway transport (IWT) market in Europe“

Im Auftrag der Generaldirektion Mobilität und Verkehr der Europäischen Kommission (GD MOVE) führt ein Konsortium unter der Federführung von Ecorys derzeit eine Studie durch, die [...weiterlesen]

30.06.2021

Neue Fassung der MoselSchPV ab 01.07.2021

Ab dem 1. Juli 2021 wird eine überarbeitete Fassung der Moselschifffahrtspolizeiverordnung (MoselSchPV) gelten.

Die Änderungen betreffen formale Aspekte, wie zum Beispie [...weiterlesen]

27.05.2021

Plenarsitzung der Moselkommission am 19.05.21

Die Moselkommission hat am 19. Mai 2021 getagt.

Die dazugehörige Pressemeldung finden Sie hier.

[...weiterlesen]