Hafen Thionville-Illange

Der Hafen Thionville-Illange ist der größte Binnenhafen Frankreichs für den Transport von metallurgischen Produkten. Es handelt sich um den wichtigsten Hafen am Eisenbahnkanal der Mosel (Canal des Mines de Fer de la Moselle (CAMIFEMO)). Der Vorteil des Hafens Thionville-Illange liegt insbesondere in seiner Trimodalität (Straße, Schiene und Wasser) begründet.

 

Lage des Hafens

  • Mosel-Kilometer 271
  • Rechtes und linkes Ufer
  • Garantierter Tiefgang von 3 m
  • Lagerkapazität (Oberfläche): ca. 10 Hektar
  • Kailänge: 1.400 m

Leistungen des Hafens

  • Empfang
  • Versand
  • Lagerung (unter freiem Himmel, Silos, Lagerhallen)
  • Siebanlage, Zerkleinerung, Verladung

Produkte

  • Getreide
  • Ölsaaten, Ölfrüchte und Eiweißpflanzen
  • Feste mineralische Brennstoffe
  • Metallurgische Produkte
  • Unverarbeitete oder verarbeitete Mineralstoffe
  • Baustoffe
  • Schwergut

Infrastruktur

  • Hebekräne bis 40 Tonnen
  • Überdachte Umladehalle ausgestattet mit einer Rollbrücke (10 Tonnen)

----

Quelle: Société des Ports de Moselle

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

Aktuelles

04.03.2021

Neue Ausgabe des Handbuchs Binnenschifffahrtsfunk – Regionaler Teil online

Ab sofort können Sie die Ausgabe 2021 des Handbuchs Binnenschifffahrtsfunk – Regionaler Teil in der Rubrik „Downloads“ => „Regelwerke“ => „Andere Regelwerke“ einsehen [...weiterlesen]
20.01.2021

Neue Jurytermine des französischen Beihilfeplans zur Modernisierung und Innovation 2018-2022 (PAMI)

Die Güterschifffahrt wird über die neuen Termine der Sitzungen der Auswahljurys für förderungswürdige Projekte im Rahmen des französischen Beihilfeplans PAMI (plan d'aides à la mod [...weiterlesen]
14.12.2020

Neue MoselSchPV ab 01.01.2021 gültig

Die Moselschifffahrtspolizeiverordnung (MoselSchPV) wird am 1. Januar 2021 aktualisiert. Die Änderung betrifft § 4.07 Nr. 3 MoselSchPV und beendet die Übergangsfrist für vergleich [...weiterlesen]
03.12.2020

Sperrzeiten 2021 bis 2035 festgelegt

Die Moselkommission hat die jährlichen 10-tägigen Schleusensperrzeiten bis ins Jahr 2035 festgelegt. Die Daten finden Sie [...weiterlesen]